Brillenträger des Jahres

Bild: KGS / Jim Rakete

Katja Ebstein ist Brillenträgerin des Jahres 2021

Berlin, 27. Mai 2021 (KGS). Das Kuratorium Gutes Sehen e.V. (KGS) hat Katja Ebstein zur „Brillenträgerin des Jahres 2021“gekürt. Die Auszeichnung erhalten Prominente, die mitihrem Vorbild begeistern, leidenschaftlich Brille tragen und andere dazu ermutigen.

Für die Künstlerin mit Herz und Haltung sind „Brillen notwendig, um das Augenlicht zuschützen, die Sehkraft zu stärken, gleichzeitig ein schönes Accessoire“.
Längst sind die runde Brille und ihr langes, rotes Haar für Katja Ebstein zum Markenzeichen geworden.
Schon zu Beginn ihrer eindrucksvollen Karriere trat sie mit Brille auf. Am Anfang, weil das grelle Scheinwerferlicht sie blendete, später, weil auch die Sehschärfe nachließ. Brillen-Verweigerern entgegnet sie: „Es gibt für jedes Gesicht das passende Modell.“ Vor allem aber weiß sie, wie entscheidend es für den Erhalt der Sehkraft ist, sich frühzeitig um sein Augenlicht zu kümmern. „Eine Brille kann da viel bewirken.“

Eine klare Haltung bezieht die leidenschaftliche Autofahrerin auch in puncto Sehtest: „Er sollte regelmäßig freiwillig, für den Straßenverkehr jedoch gesetzlich unbedingt verpflichtend sein. Fahrzeuge rollen ja auch turnusmäßig zum TÜV. Wir müssen uns Menschen in die Verantwortung für andere Verkehrsteilnehmer nehmen. Da ist mehr Druck nötig.“

Das KGS ehrt mit Katja Ebstein eine Künstlerin, die sich nie in Schubläden stecken lässt – künstlerisch wie politisch. Sie ist Sängerin, Schauspielerin, Rezitatorin, Kabarettistin, Musical-Star und jetzt auch Autorin des Buches „Das ganze Leben ist Begegnung“. Ganz Deutschland erinnert sich heute noch an ihre dreimalige erfolgreiche Teilnahme am Grand Prix Eurovision de la Chanson, viele an ihre Jenny in Brechts „Dreigroschenoper“, die Rosa Fröhlich in Heinrich Manns „Professor Unrat“ und an ihre literarischen Abende – die Frauenlyrik-Konzerte oder die Vertonung von Heinrich Heine-Versen. Stets kämpferisch und auf höchstem künstlerischem Niveau.
Auch aus Ihrer politischen Überzeugung machte Katja Ebstein nie einen Hehl.
Die Trägerin des
Bundesverdienstkreuzes unterstützte Willi Brandt im Wahlkampf, demonstrierte gegen die Irakkriege, Atomkraft und erst kürzlich in München gegen Rechts. Weltweit anerkannt ist das soziale Engagement der Katja Ebstein Stiftung für eine enkeltaugliche Zukunft in unserer Gesellschaft.
Die Frau mit der runden Brille hat den Durchblick mehr denn je. Aufhören? „Das ist Stillstand und Verblödung“, sagt sie, und so können wir vielleicht noch einige Wunder von ihr erwarten.
Katja Ebstein ist die inzwischen 17. vom Kuratorium Gutes Sehen gekürte „Brillenträgerin des Jahres“. Vor ihr erhielten unter anderem Ralph Caspers, Joko Winterscheidt, Jürgen Klopp und Andrea Ballschuh diese Auszeichnung.

Quelle: KGS